Inpera startet Kooperation mit Marktführer 12Build beim Thema Angebotsaufforderung

Richard Liehmann Uncategorized

Angebotsplattform für das Baugewerbe integriert Schnittstelle zu inpera / Kunden von 12Build erstellen Ausschreibungen, Angebote und Materialanfragen ganz einfach über Cloud-Plattform des Berliner Startups

Weiterer Wachstumsschritt für die Cloud-Plattform des Berliner Startups inpera: Die Lösung für die Beschaffung am Bau wird zukünftig den Nutzern von 12Build zur Verfügung stehen. 12Build kommt europaweit bei über 900 Generalunternehmen im Bereich Ausschreibungen und Angebotsvergabe zum Einsatz. Die Plattform betreut mehr als 100.000 Nachunternehmer in Form von Handwerks- und Bauunternehmen. Allein in Deutschland nutzen über 300 Generalunternehmer 12Build und veröffentlichen monatlich über 5.000 Ausschreibungen für Nachunternehmer.

Durch die Zusammenarbeit mit inpera erweitert 12Build seine Leistungsstärke bei der Beschaffung am Bau sowie bei der Nachunternehmersuche. Außerdem deckt die inpera-Cloud schon jetzt das wichtige Thema ESG ab und erstellt die entsprechende Dokumentation. 

“Mit der Einbindung der Schnittstelle zur inpera-Lösung entsteht für die zahlreichen Nutzer von 12Build ein großer Mehrwert”, freut sich Richard Liehmann. Der CEO von inpera erklärt: “Die Synergieeffekte dieser Kooperation sind enorm. Die Bestandskunden von 12Build realisieren über die inpera-Cloud die Erstellung von Anfragen und Angeboten zu Projekten im GAEB Format sowie koordinieren zusätzlich die Materialbeschaffung. Gleichzeitig steigern wir von inpera dank der Zusammenarbeit mit dem europäischen Marktführer im Bereich Ausschreibungen erneut die Marktdurchdringung unserer Cloud-Plattform.”

Damit kann das Berliner Startup nach der jüngst gestarteten Kooperation mit dem Baustoff-Großhändler Köbig aus Mainz und der Überschreitung des wichtigen Meilensteins mit mehr als 10 Millionen Euro an ausgeschriebenen Baumaterialien innerhalb kürzester Zeit bereits den dritten Erfolg vermelden. 

Liehmann: “Die harte Arbeit unseres Teams trägt Früchte. Immer mehr namhafte Unternehmen der Bauwirtschaft nutzen unsere Cloud-Plattform für die Beschaffung am Bau und treiben damit nicht nur die Digitalisierung der Branche voran, sondern generieren einen ganz klaren Wettbewerbsvorteil in einem umkämpften Markt.”

Image

 

Über Inpera:

Das junge Berliner Startup Inpera digitalisiert alle Prozesse beim Einkauf am Bau. Mit nur einer Cloud-Lösung ist das gesamte Beschaffungsvorhaben steuerbar. Sämtliche Projektpartner sind jederzeit komplett und transparent eingebunden. Das Inpera-Team ist international. Die Mitarbeiter stammen aus sieben verschiedenen Nationen. Alle eint das gleiche Ziel: Den Bau von Immobilien nachhaltiger zu gestalten und so aufzustellen, dass die Gebäude ihrer direkten Umwelt etwas zurückgeben. Transparenz im Beschaffungsprozess ist dafür das Fundament.